AGB

  • 1 Geltungsbereich und Anbieter

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Aufträge, die Sie an die  

Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG
Fundenring 8
86486 Bonstetten
Deutschland

vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin:
Maxeiner & Nagel Verwaltungs GmbH, Fundenring 8, 86486 Bonstetten

Amtsgericht Augsburg, HRB 28255 (persönlich haftend),
diese vertreten durch die Geschäftsführer
Theresa Maxeiner und Detlef Nagel

Registergericht: Amtsgericht Augsburg, HR 18027

Ust-IdNr: DE276374328

erteilen.

 

  • 2 Vertragsgestaltung

(1) Der Abschluss von Verträgen zwischen Auftraggeber und der Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG über die beiderseitig zu erbringenden Leistungen sowie Änderungen und / oder Ergänzungen hierzu bedürfen der Schriftform.

(2) Verträge enthalten Informationen zu Art und Umfang des Auftrags, zum verantwortlichen Ansprechpartner beim Auftraggeber, der Vergütung und sonstigen für den Auftrag geltenden Vereinbarungen.

(3) Ergänzend gelten die vorliegenden Geschäftsbedingungen, die den Verträgen beigefügt werden. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen haben Vorrang vor entgegenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers.

 

  • 3 Auftragsabwicklung

(1) Die Auftragsabwicklung erfolgt nach der zwischen der Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG und dem Auftraggeber gemeinsam vereinbarten Projekt- und Vorgehensplanung

(2) Die Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG erbringt Leistungen insbesondere in Form von Trainingsseminaren, Vorträgen und Beratung. Eine Einzelbeurteilung von Teilnehmern findet nicht statt.

(3) Der Auftraggeber erkennt an, dass die Entscheidung über und Umsetzung aller Schritte und Maßnahmen, die im Rahmen des Beratungs- und Trainingsprozesses besprochen werden, in seiner eigenen Verantwortung liegen.

(4) Die Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG erbringt ihre Dienstleistung durch Angestellte und /oder freie Mitarbeiter.

(5) Sollen Teile der Durchführung des Auftrages vom Auftraggeber Dritten in Auftrag gegeben werden, ist der Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG der Auftrag zur Koordinierung dieser Aufträge zu erteilen, um Übereinstimmungen mit den konzeptionellen Erfordernissen zu erzielen.

(6) Der Auftraggeber informiert die Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG vor und während der Durchführung des vereinbarten Auftrags laufend über sämtliche Umstände, die für die Vorbereitung und Durchführung des Auftrages von Bedeutung sind. Eine verantwortliche Kontaktperson wird vom Auftraggeber benannt.

(7) Soweit keine anderweitige vertragliche Regelung vorliegt, obliegt dem Auftraggeber die Organisation der vereinbarten Leistungen (Räumlichkeiten, Verpflegung, Unterbringung, usw.) sowie die Bereitstellung des von der Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG vorbereiteten Materials (z. B. Handouts, Skripten, etc.).

(8) Vom Auftraggeber bestellte zeitlich und inhaltlich vereinbarte Leistungen können jederzeit durch den Auftraggeber storniert werden. Soweit keine einzelvertragliche Regelung der Stornokosten besteht, gelten die folgenden Richtlinien:

 

Stornierungszeitpunkt

Kosten

bis 20 Arbeitstage vor dem Start der Maßnahme

Keine

bis 10 Arbeitstage vor dem Start der Maßnahme

50 % der vereinbarten Kosten

unter 10 Arbeitstagen vor dem Start der Maßnahme

100 % der vereinbarten Kosten

   

 

(9) Muss ein Termin auf Anlass des Auftraggebers verschoben werden, ist vom Auftraggeber eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 % des Honorars für die an dem Termin geplante Leistung zuzüglich der anfallenden Kosten zu zahlen.

(10) Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch den Berater wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen vom Berater nicht zu vertretenden Umständen nicht eingehalten werden, ist der Berater unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzpflichten berechtigt, die Dienstleistungen an einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen. 

 

  • 4 Zahlungsbedingungen

(1) Für die Beratungsleistung wird ein Tageshonorar vereinbart, welches als Grundlage zur Berechnung der Gesamtkosten dient. Nach Absprache mit dem Auftraggeber können zusätzliche Kosten entstehen, z. B. Vorbereitungs- und Nachbereitungskosten, Materialkosten, Lizenzkosten, technische Assistenz.

(2) Reise- und Aufenthaltskosten werden gesondert berechnet. Die Reisezeit wird nicht in Rechnung gestellt.

(3) Alle Leistungen gelten zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

(4) Entstandene und in Rechnung gestellte Kosten sind nach Erbringung der Dienstleistung ohne Abzug innerhalb von 20 Werktagen nach Rechnungstellung zu zahlen.

(5) Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte gegenüber fälligen Zahlungsansprüchen sind ausgeschlossen.

 

  • 5 Haftung

Die Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gegenüber dem Auftraggeber nur für Schäden, die durch sie vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. 

 

  • 6 Werbung

Auftraggeber und die Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG sind berechtigt, zu Werbezwecken auf ihre Zusammenarbeit hinzuweisen, soweit nichts anderes vereinbart wird.

 

  • 7 Geheimhaltung/ Eigentum an Unterlagen/ Datenschutz

(1) Die Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG wird alle betrieblichen Angelegenheiten, die im Verlauf der Zusammenarbeit bekannt werden, vertraulich behandeln und sie Dritten – auch den eigenen Mitarbeitern, die nicht an der jeweiligen Thematik beteiligt sind – nicht weitergeben. Sie wird diese Verpflichtung auch Mitarbeitern oder Unterauftragnehmern auferlegen.

(2) Der Auftraggeber anerkennt das Urheberrecht des Beraters an den von diesem erstellten Werken (Trainingsunterlagen etc.). Eine Vervielfältigung und / oder Verbreitung der vorgenannten Werke durch den Auftraggeber bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung der Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG. c.

(3) Die Maxeiner & Nagel UG GmbH & Co. KG ist berechtigt, ihre Dienstleistungen in der Folge auch Mitbewerbern des Auftraggebers anzubieten, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

(4) Der Auftraggeber sichert zu, dass den von ihm für die Durchführung des Auftrages zur Verfügung gestellten Werke Urheber-/ und oder sonstige Rechte nicht entgegenstehen.

 

  • 8 Allgemeine Bestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche aus dem mit diesen Geschäftsbedingungen zusammenhängenden Vertrag und diesen Bedingungen ist der Sitz der Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG, falls der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder der Auftraggeber nach Vertragsabschluss seinen Sitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geschäftsbereich der Zivilprozessordnung verlegt oder sein Sitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

(3) Die Unwirksamkeit einer einzelnen Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Sollte sich eine Bestimmung als unwirksam erweisen, wird diese durch eine neue, dem rechtlichen und wirtschaftlichen Erfolg der unwirksamen Klausel möglichst nahe kommende Vereinbarung ersetzt.

(4) Auftraggeber und die Maxeiner & Nagel GmbH & Co. KG sind berechtigt, Daten, die den Auftrag betreffen, zu nutzen und auf Datenträger jedweder Art zu speichern und aufzubewahren.

 

  • 9 Schlussbestimmungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Andere AGB wurden nicht vereinbart.

Stand der AGB April 2020

Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.